Milchweg

Presseberichte

Minister Brunner zeigt Standfestigkeit am Pfaffenwinkler Milchweg

Gruppenfoto


Pfaffenwinkler Milchweg-Lauf zum Milchfrühling

Eigentlich sollen sich die Verbraucher an dem Parcours informieren. Doch vor Kurzem wurde der Pfaffenwinkler Milchweg zur Laufstrecke umfunktioniert. Das Echo war gewaltig: Der TSV Rottenbuch, der das Wettrennen organisierte, konnte 460 Anmeldungen verbuchen.

Bayerisches Landwirtschaftsblatt v. 13.05.2011


Viele Attraktionen für Groß und Klein

Ideenreiche Osteraktion am Pfaffenwinkler Milchweg zum Milchfrühling

Bayerisches Landwirtschaftsblatt v. 29.04.2011


Turbo-Schnecken, Hirschbusserl und Schnätterstecken am Start

Rottenbuch – Nicht nur bestes Wetter begleitete den 1. Pfaffenwinkler Milchweglauf, der TSV Rottenbuch kann als Veranstalter allein mit 460 Teilnehmern zufrieden sein.

Münchner Merkur Artikel vom 01.05.2011


Senkrechtstarter Maxi Schafroth gibt bauernschlauen Allgäuer
Rottenbuch – Als „verlängerten Arm des Allgäus“ hatten die Veranstalter des „Kabarett am Milchweg“ den Ottobeurer Senkrechstarter Maxi Schafroth mit seinem Programm „Faszination Allgäu“ zu Gast.

Münchner Merkur Artikel vom 01.05.2011


Osteraktion auf dem Pfaffenwinkler Milchweg ein voller Erfolg
Der Aktionstag des Milchfrühlings der Landfrauen kam über die Ostertage bei den Besuchern bestens an.

Münchner Merkur Artikel vom 26.04.2011


Melken mit Aussicht
„Gut, dass man Kühe melken muss, war Johannes nicht neu. Schließlich kommt er vom Bauernhof. Aber von Hand melkt da auch keiner mehr. An der braunen Plastikkuh kann er das mal testen – sie ist etwas stoischer als ihre lebendigen Kollegen.“

Münchner Merkur Artikel vom 04.08.09


Besuch von Bauernpräsident Sonnleitner

Foto vom 26.07.2010  Bayerisches Landwirtschaftsblatt


Pfaffenwinkler Milchweg eingeweiht
„In Sachen Milch legt sich der BBV Weilheim-Schongau mächtig ins Zeug. Auf Initiative von Kreisbäuerin Silvia Schlögel läuft seit April und noch bis Ende Juni der “Milchfrühling im Pfaffenwinkel”, bei dem mit rund 100 Veranstaltungen kräftig die Werbetrommel für das gesunde Lebensmittel gerührt wird.“

Bayerisches Landwirtschaftliches Wochenblatt vom 03.06.09


„Milchweg“ in Bayern und Nordrhein-Westfalen macht Milch erlebbar

„Milchbauern tragen entscheidend zum einzigartigen Bild der deutschen Kulturland schaft bei. Gleichzeitig versorgen sie durch ihre Arbeit tagtäglich die deutschen Verbraucher mit hoch wertigen, gesunden Nahrungsmitteln. Darüber informieren Landwirte in Bayern und Nordrhein-Westfalen mit “Milch-Wanderwegen”. Diese klären über die Arbeit der Bauern auf und geben anschauliche Informationen zur Milch.“

agrar-presseportal.de vom 10.06.2009


Milchweg eingeweiht

„Einst aus einer Idee entstanden, weiter entwickelt – und nun fertiggestellt: Dieser Tage wurde der Milchweg Pfaffenwinkel in Rottenbuch eröffnet. Der Milchweg ist bayernweit einzigartig. Besucher, die die Strecke bisher begangen haben, waren überrascht, angetan sowie beeindruckt von der Fülle von Information, dem Erlebnis und dem durchaus hohen Unterhaltungswert.“

Allgäuer Zeitung vom 24.05.09


Bayernweit einzigartig

„Der Milcherlebnisweg ist am Donnerstag in Rottenbuch als bayernweites Pilotprojekt eröffnet worden.“

Münchner Merkur Artikel vom 21.05.09


Infoweg soll Verständnis für Bauern fördern

„Welche Arbeit steckt hinter einem Liter Milch, wie viel Futter braucht eine Kuh und wie oft muss ein Bauer zur Heuernte aufs Feld? All diese Fragen beantwortet ein neuer Milchweg rund um Rottenbuch.“

Bayerischer Rundfunk vom 20.05.09


Pfaffenwinkler Milchweg

„An Christi Himmelfahrt fand in Pfaffenwinkel die Eröffnung des Pfaffenwinkler Milchweges statt. Unterstützung fand das Projekt, welches auf eine Initiative der Landfrauen des Bayerischen Bauernverbandes entstanden ist, dabei unter anderem von Fendt. “Die Milchbauern sind und bleiben für uns ein sehr wichtiges Kundensegment, daher haben wir diese öffentlichkeitswirksame Aktion sehr gerne unterstützt” erklärt Sepp Nuscheler, Fendt-Pressesprecher.“

Fendt, Mai 2009


Eröffnung Pfaffenwinkler Milchweg

21. Mai 09, 11 Uhr “…10 Stationen sind es, 10 Mal Verständnis für die Arbeit der Bauern. Es geht ums Futter und Wasser für das liebe Vieh genauso wie um den Weg vom Kalb zur Kuh.


Der Rottenbucher Milchweg nimmt Gestalt an:

Die Arbeiten laufen auf Hochtouren, am Donnerstag, 21. Mai, wird Eröffnung gefeiert. Eine Station des Rottenbucher Milchwegs ist schon fertig: “Vom Kalb zur Kuh” heißt diese. An den Infopunkten dürfen die Besucher ausdrücklich alles anfassen und ausprobieren. “Wir brauchen Aktionen und keine trockenen Informationen”…